Enzyme

Definition von Enzymen

Enzyme sind sehr große Moleküle, die in chemische Reaktionen als Katalysator wirken. Die meisten Enzyme sind Proteine. Ihnen kommt eine wichtige Bedeutung im Stoffwechsel aller lebenden Organismen zu. Ein Großteil aller biochemischen Reaktionen, zum Beispiel die Verdauung, wird von Enzymen gesteuert. Sie treiben die Reaktion innerhalb eines Organismus an, indem sie die benötigte Aktivierungsenergie für eine chemische Reaktion herabsetzten. Das Wort Enzym kommt aus dem Griechischen: „en = in, zymē = Gärungsmittel“. Die alte Bezeichnung ist „Ferment“. Menschen nutzen seit jeher die Wirkung von Enzymen bei Fermentationsvorgängen, zum Beispiel beim Brot backen oder bei der Käseherstellung.

Aufbau von Enzymen

Enzyme bestehen aus Eiweißketten, dabei wird zwischen einfachen Enzymen unterscheiden, die nur aus einer Proteinkette bestehen (Monomere) und Enzymen, die aus mehreren zusammenhängenden Proteinketten bestehen (Oligomere). Viele Enzyme sind multifunktionell und erfüllen mehrere Aufgaben im Körper. Andere bilden Komplexe und arbeiten miteinander oder regulieren sich gegenseitig.

Es gibt sechs Enzymklassen:

• Hydrolasen: lösen Verbindungen durch Anlagerung oder Abspaltung von Wasser
• Ligasen oder Synthetasen: bauen neue Verbindungen aus Kohlenstoff mit anderen Atomen auf
• Lyasen oder Synthasen genannt: katalysieren die Spaltung oder Synthese komplexerer Produkte aus einfachen Substraten
• Oxydoreduktasen: übertragen Sauerstoff (O2) oder Wasserstoff (H) auf andere Moleküle. Alle Energie liefernden Prozesse sind Oxidationsvorgänge. Das Gegenteil ist die Reduktion.
• Transferasen: übertragen Atomgruppen von einem Stoff auf den anderen
• Isomerasen: verändern nur die Struktur nicht die einzelnen Anteile des Substrats

Funktion von Enzymen im Körper

Fast jeder biochemische Vorgang in den Zellen wird von Enzymen gesteuert. Ohne sie wären essentielle Lebensvorgänge nicht möglich. Sie sind an den meisten Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. Eine der grundlegendsten Aufgaben übernehmen die Verdauungsenzyme. Sie zerkleinern die aufgenommene Nahrung in Aminosäuren, Fettsäuren und Zuckermoleküle und machen sie so für den Körper verfügbar. Im Blut sind Enzyme an der Blutgerinnung beteiligt sowie am Cholesterin- und Fettstoffwechsel. Fehlen wichtige Enzyme in einem Organismus, kommt es zu Stoffwechselstörungen. Beispiele dafür sind Laktoseintoleranz, Kretinismus oder Fructoseintoleranz.

Es gibt fünf große Gruppen von Verdauungsenzymen

Laktase: spaltet Milchzucker zu Galaktose und Glukose.
Peptidasen: zerlegen Proteine und Peptide zu Aminosäuren.
Glykosidasen: bauen lange Zuckerketten wie Stärke oder Glykogen zu einfachen Zuckermolekülen ab.
Lipasen: werden in der Bauchspeicheldrüse gebildet und spalten Fette in Fettsäuren und Glycerin.
Nukleasen: zerlegen Nukleinsäuren

Enzyme in der Nahrung

Enzyme, die der Körper nicht selbst herstellen kann, müssen über die Nahrung zugeführt werden. Sie stecken in vielen Obstsorten, in rohem Gemüse, Salat und Nüssen. Vor allem Bananen, Kiwis, Ananas, Papaya, Feigen, Birnen, Brokkoli, Tomaten und Zucchini sind reich an Enzymen. Vitamine, Spurenelemente und Mikronährstoffe sind gesundheitsfördernd und oft Bestandteile von Enzymen. Oftmals geht mit einem Mangel an Vitaminen daher auch ein Mangel an Enzymen einher, die von unserem Körper nicht bereit gestellt werden.

Enzymtherapie

Enzyme kommen als Therapieform immer häufiger zum Einsatz. Dabei unterscheidet man die systemische Enzymtherapie bei verschiedenen Erkrankungen und die Zufuhr von Enzymen über die Nahrung bei Stoffwechselstörungen. Bromelain und Papain sind in der Enzymtherapie oft verwendete pflanzliche Enzyme. Bomelain wird aus der Annans gewonnen. Es ist eine Protease, also ein eiweißspaltendes Enzym. Dadurch hilft es bei dem Abbau von Eiweißen aus der Nahrung. Zudem hat es eine gerinnungs- und entzündungshemmende Wirkung, weshalb es bei entzündlichen Erkrankungen eingesetzt wird. Papain wird aus der exotischen Frucht Papaya gewonnen. Es wird ebenfalls in Enzympräparaten eingesetzt und wirkt auf vielfältige Weise.

Enzyme im Alltag

Enzyme werden auch auf vielfältige Art in der Bioindustrie eingesetzt. Zum Beispiel als Zusatz in Waschmittel und Fleckenentferner, denn sie beseitigen Verschmutzungen bis zu 60 °C. Bei höheren Temperaturen wird das Protein denaturiert und das Enzym verliert seine Wirkung. Enzyme von Milchsäurebakterien kommen bei der Produktion von Joghurt zum Einsatz. Bei der Herstellung von Backwaren sowie in Brennereien und Brauereien kommen die Enzyme Amylase und Protease zum Einsatz.

HYPO A Enzyme Kapseln

HYPO A Enzyme Kapseln

  • Packungsgröße 100 Stück 
  • Artikelnummer: 12589162
  • 2-4 Werktage
nur 79,67 CHF 3
Grundpreis: 126,46 CHF / 100 g 3
RHEUMAZYM Kapseln

RHEUMAZYM Kapseln

  • Packungsgröße 360 St 
  • Artikelnummer: 13880008
  • 2-4 Werktage
nur 187,46 CHF 3
Grundpreis: 187,45 CHF / 100 g 3
WOBENZYM immun Tabletten

WOBENZYM immun Tabletten

  • Packungsgröße 240 Stück 
  • Artikelnummer: 07368648
  • 2-4 Werktage
nur 109,18 CHF 3
Grundpreis: 71,83 CHF / 100 g 3
GLUTEN Enzym Kapseln

GLUTEN Enzym Kapseln

  • Packungsgröße 60 St 
  • Artikelnummer: 14275580
  • 2-4 Werktage
nur 23,75 CHF 3
Grundpreis: 169,65 CHF / 100 g 3
RHEUMAZYM Kapseln

RHEUMAZYM Kapseln

  • Packungsgröße 120 Stück 
  • Artikelnummer: 13879985
  • 2-4 Werktage
nur 81,38 CHF 3
Grundpreis: 62,61 CHF / 100 g 3
ENZYM KOMPLEX SP Kapseln

ENZYM KOMPLEX SP Kapseln

  • Packungsgröße 60 St 
  • Artikelnummer: 10965158
  • 2-4 Werktage
nur 74,21 CHF 3
Grundpreis: 200,55 CHF / 100 g 3
PLANTAZYM Kapseln

PLANTAZYM Kapseln

  • Packungsgröße 120 Stück 
  • Artikelnummer: 05746388
  • 2-4 Werktage
nur 100,56 CHF 3
Grundpreis: 100,16 CHF / 100 g 3
PLANTAZYM Kapseln

PLANTAZYM Kapseln

  • Packungsgröße 60 Stück 
  • Artikelnummer: 05746371
  • 2-4 Werktage
nur 57,79 CHF 3
Grundpreis: 115,12 CHF / 100 g 3
ENZYM KOMPLEX LI Kapseln

ENZYM KOMPLEX LI Kapseln

  • Packungsgröße 60 St 
  • Artikelnummer: 10965170
  • 5-10 Werktage
nur 57,36 CHF 3
Grundpreis: 159,33 CHF / 100 g 3

Seite 1 von 2

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Mindestbestellwert derzeit 40 €/SFr.
Bis zur Versandkostenfreigrenze bei folgender Versandart fehlen Ihnen noch:
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück
Zurück

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30
Dienstag 08:00 - 18:30
Mittwoch 08:00 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 18:30
Freitag 08:00 - 18:30
Samstag 08:00 - 14:00
Sonntag geschlossen