Erkältung & Immunsystem

Erkältung & Immunsystem

Die kalte Jahreszeit ist die Hochsaison für laufende Nasen, grippale Infekte, Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen. Diese lästigen Beschwerden und der Dauergebrauch von Taschentüchern sind auf die Rhinoviren zurückzuführen. Diese sind die häufigste Ursache für Schnupfen und Co. Einerseits sind sie leicht übertragbar, sehr robust und somit auch sehr weit verbreitet. Andererseits gibt es in der Familie der Rhinoviren über hundert verschiedene Typen, die ihre Eigenschaften auch schnell verändern und anpassen können. Aus diesem Grund ist die gezielte Bekämpfung der Viren auch so schwierig.

Behandlung

Die Behandlung von Erkältungen zielt eher darauf ab Beschwerden zu lindern. Hierfür gibt es viele Ansätze. Allgemein üblich sind Kombinationsmittel mit pflanzlichen Wirkstoffen, Erkältungsbäder, Tees, ätherische Öle zum Einreiben und Inhalieren, sowie Hausmittel wie Wadenwickel oder Fußbäder. Dabei ist es auch wichtig bei grippalen Infekten stets viel zu trinken und sich warm zu halten. Der Raum, in dem man sich aufhält sollte dabei nicht überhitzt werden. Auch die Zufuhr von Vitamin C (täglich 500 bis 1000 mg) und Zink (täglich 20 bis 25 mg) spielen eine wichtige Rolle.

Nase spülen

Die Nasenspülung hat schon lange ihren Platz in unserer, sowie in der chinesischen oder indischen traditionellen Volksmedizin. Nasenspülungen gelten seit etlichen Generationen schon als gute Maßnahme, sich gegen Erkältungen zu wappnen. Dies haben auch wissenschaftliche Studien bestätigt. Die Nasendusche ist eine sehr wirksame Methode nicht nur zur Vorbeugung, sondern auch zur Behandlung von Erkältungskrankheiten laut Expertenmeinung. Jeder kann sich selbst eine eigene Mischung zusammenstellen, beispielsweise verschiedene Kräuter mit warmem Wasser mischen. Am einfachsten und auch meistens effektiver sind fertige Präparate, die es in der Apotheke zu kaufen gibt.

Vorbeugen

Damit die Viren nicht zum Zug kommen und sich die Erkältung gar nicht erst einstellt, lassen sich einige wirksame Vorbeugungen treffen:

  • Abhärten: Regelmäßig saunieren (aber nicht mehr, wenn die Erkältung eingetreten ist), tägliche Trockenbürstenmassagen, Wassertreten und Wechselduschen mit warmem und kaltem Wasser
  • Abwehrkräfte stärken durch regelmäßigen Ausdauersport, gesundheitsbewusste Ernährung sowie Immunstärkern wie Zink, Selen und Vitamin C.
  • Erkältungsviren werden überwiegend durch Hustentröpfchen und über Hände übertragen. Deshalb häufig die Hände mit Seife und warmem Wasser waschen, vor allem in der kritischen Erkältungsphase.
  • Häufig Knoblauch essen: Englische Forscher fanden heraus, dass Knoblauchesser während der Wintermonate seltener an Erkältungen leiden als andere Menschen.
95 Artikel gefunden
OLBAS Tropfen

OLBAS Tropfen

  • von SALUS Pharma GmbH
  • Packungsgröße 50 ml
  • Artikelnummer: 03680975
  • Lieferzeit: 2-4 Werktage
  • Grundpreis: 54,05 CHF / 100 ml 3
Details & Pflichtangaben
nur 27,02 CHF 3
OLBAS Tropfen

OLBAS Tropfen

  • von SALUS Pharma GmbH
  • Packungsgröße 12 ml
  • Artikelnummer: 00740837
  • Lieferzeit: 2-4 Werktage
  • Grundpreis: 72,80 CHF / 100 ml 3
Details & Pflichtangaben
nur 8,74 CHF 3
LEAKY Gut Kapseln

LEAKY Gut Kapseln

  • von Medicus Institut SinaVita
  • Packungsgröße 120 St  à 0.38 g
  • Artikelnummer: 10314627
  • Lieferzeit: 2-4 Werktage
  • Grundpreis: 121,28 CHF / 100 g 3
Details & Pflichtangaben
nur 54,58 CHF 3
MULTIVITAMIN KAPSELN

MULTIVITAMIN KAPSELN

  • von Medicus Institut SinaVita
  • Packungsgröße 120 St  à 0.48 g
  • Artikelnummer: 11692426
  • Lieferzeit: 2-4 Werktage
  • Grundpreis: 61,84 CHF / 100 g 3
Details & Pflichtangaben
nur 35,44 CHF 3

Seite 1 von 4

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.
 ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Mindestbestellwert derzeit 40 €/SFr.
Bis zur Versandkostenfreigrenze bei folgender Versandart fehlen Ihnen noch:
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück